The page you're viewing is for German (EMEA) region.

Investors

The page you're viewing is for German (EMEA) region.

Beim Entwerfen eines Schutzsystems für die Stromversorgung im Rechenzentrum müssen sich IT- und Facility Manager die Frage stellen, ob eine verteilte oder zentralisierte Backup-Strategie sinnvoller ist. Doch auf diese Frage gibt es leider keine einfache Antwort.

Unternehmen müssen die Vorteile und Nachteile der beiden Architekturen gegen ihre finanziellen Zwänge, Verfügbarkeitsanforderungen und Verwaltungskapazitäten abwägen, bevor sie sich für eine von beiden entscheiden. Dieses Whitepaper erläutert das Grundprinzip von zentralisierten und verteilten Bypass-Architekturen und zeigt deren Einsatz in eigenständigen monolithischen und integriert-modularen USV-Architekturen.

Dabei wird insbesondere auf die Unterschiede in zwei wichtigen Bereichen eingegangen:

  • Zuverlässigkeit (im Hinblick auf die vergleichbare mittlere Betriebsdauer zwischen Ausfällen „MTBF“) und somit die Verfügbarkeit
  • Kapazität für die Störungsbeseitigung und Kurzschlussfestigkeit
INVESTORS
Überblick

Sprache & Standort