The page you're viewing is for German (EMEA) region.

Investors

The page you're viewing is for German (EMEA) region.

Technologie im Marketing – ein Traum für den CMO aber ein Albtraum für den CIO und die IT?

Simon Blake •

Für einen echten Dialog! Marketingtrends, die die IT herausfordern

Marketing und IT sollten eigentlich enge Freunde sein, doch oft sind sie kaum mehr als flüchtige Bekannte. Als Marketingspezialist in einem Unternehmen, das die wichtigsten Anwendungen der digitalen Welt entwickelt und fördert, kenne ich beide Seiten, und sie sind immer stärker miteinander verflochten und voneinander abhängig.

Fehlende Verständigung

Nach dem oft zitierten Gartner-Konzept wird der CMO den CIO als Beschaffer von Technologie ablösen. Marketingspezialisten und Technologen gelang es aber bisher nicht immer, sich in der Mitte zu treffen. Keine Frage: Nicht jeder Marketingspezialist ist ein rauschebärtiger, Pfeife rauchender Kreativmensch, und nicht jeder IT-Experte ist ein unerschrocken empirischer Ingenieur. Aber die Trägheit in ihren jeweiligen Arbeitsbereichen lässt sich nicht einfach überwinden.

Im Wesentlichen befinden wir uns in einer Situation, wo die Marketingleute die jeweils modernste Technologie fordern, aber sich kaum der Auswirkungen ihrer Nutzung bewusst sind. Umgekehrt steht die IT-Abteilung vor der Aufgabe, die Grundlagen für ein Geschäft zu schaffen, mit dem sie nicht direkt etwas zu tun hat. Die Verständigung untereinander wird noch dadurch erschwert, dass beide Welten verschiedene Sprachen sprechen.

Das Ende des Albtraums

Mit dem Begriff der „Schatten-IT“ konnte ich mich nie richtig anfreunden. Zum einen impliziert er etwas, das irgendwie nicht gänzlich in den Unternehmens-Mainstream eingebunden ist. Aber andererseits entstand er in Technologiefirmen, die ihre Dienstleistungen Geschäftsbereichen wie Marketing anbieten, die ihre Sprache sprechen. Diese Teams haben Lösungen gekauft, die ihre Sprache sprechen, um sich ihre Arbeit zu erleichtern. Also warum sträubt sich die Unternehmens-IT nach wie vor gegen diesen Wandel in der Art und Weise, wie Nicht-Techniker die Technik nutzen?

In unserem neuesten eBook erkunden wir die Marketingtrends, die die IT herausfordern. Traditionelle Unternehmenstechniker sollten sich einmal die Salesforce näher ansehen, einen Vorreiter für IT-Lösungsansätze, die sich an der tatsächlichen Geschäftssprache orientieren. Sie ermöglichen die Zusammenarbeit mit Kollegen im Marketing und die Priorisierung von Supportbereichen und Risiken, um optimale SLAs zu formulieren. Lassen Sie es mich so sagen: Da draußen gibt es so viele intelligente und effiziente technische Lösungen, und wenn Sie es nicht schaffen, in einen echten Dialog mit Geschäftsbereichen wie Marketing und Personalwesen zu treten, dann wird es jemand anders schaffen.

Es gibt einen Lösungsweg, der weder eine Schatten-IT erfordert, noch Möglichkeiten für optimale Geschäftsabläufe verbaut. Unser eBook hat weitere Fragen bei Ihnen ausgelöst? Oder Sie stehen vor anderen Herausforderungen? Dann teilen Sie uns das mit, damit wir Ihnen helfen können.

Sie sind an weiteren Informationen interessiert? Laden Sie das folgende eBook herunter!

INVESTORS
Überblick

Sprache & Standort